Mars Rover: My battery is low and it's getting dark

Der Roboter «Opportunity» wurden von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA im Juli 2003 in den Weltraum geschickt. 2004 landete der Roboter schliesslich auf dem Mars und begann die Erkundung des Planeten. Am 13. Februar 2019 erklärte die NASA das Ende der Opportunity-Mission.

Ziel der Mission war die geologische Erkundung des Mars. «Opportunity» und die Schwestersonde «Spirit» sollten zudem herausfinden, ob es Wasser auf dem Mars gab oder gibt. Nachdem der Roboter auf dem Mars gelandet war, rechneten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einer Einsatzdauer von 90 Marstagen (ein Tag auf dem Mars hat 24 Stunden, 39 Minuten und 35,244 Sekunden). 

 

Opportunity übertraf diese Erwartungen bei Weitem                                                                 Quelle: NASA         und erkundete den roten Planeten 5111 Tage lang - bis zum 10. Juni 2018. In den 14 Jahren, in dem der Roboter im Einsatz war, fuhr er 45,16 km und fotografierte den Mars und analysierte Gesteine.

Zu Beginn der Mission wurde Opportunity in einen 12 m tiefen Krater geschickt, in dem die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Hinweise auf Wasser und interessante Gesteine vermuteten - obwohl sie sich nicht sicher waren, ob der Roboter den Abstieg und den Aufstieg überhaupt schaffen würde. Das Risiko lohnte sich aber: Dank den Funden im Krater konnte festgestellt werden, dass der Mars einst von Wasser bedeckt war.

 

Opportunity schaffte auch den Aufstieg und bewegte sich weiter fort.

In den nächsten Jahren steckte der Roboter wochenlang in Sanddünen fest, erlitt Computerabstürze und mechanische Probleme – doch immer wieder schafften es die Forscherinnen und Forscher auf der Erde, eine Lösung zu finden, und der Roboter konnte seine Mission fortsetzen.

Sogar einen sechswöchigen Sandsturm überstand Opportunity –  obwohl er dafür nicht konstruiert war. Seine Energie bezog der Roboter aus Solarpanels, während des Sandsturms drang aber kein Sonnenlicht durch und es bestand die Gefahr, dass nicht mehr genug Energie zum automatischen Einschalten vorhanden war.

Die Mission wurde weiter fortgesetzt – selbst eine «Demenz» im Speicher und Softwareabstürze hielten den Roboter nicht auf, trotz seines stolzen Alters. Am 5000sten Missionstag machte er sogar ein «Selfie».

 

Schliesslich ereilte Opportunity 2018 erneut ein Sandsturm, der Kontakt mit dem 14-jährigen Roboter konnte trotz zahlreichen Versuchen nicht mehr hergestellt werden. Es schien, als ob dieses Mal nicht mehr genug Energie vorhanden war, um ihn aufzuwecken. Die NASA beendete die Mission offiziell im Februar 2019.

 


 

Der letzte Meldung des Roboters wurde von einem Journalisten wie folgt interpretiert:

Diese Worte wurden von vielen Leuten emotional aufgenommen und es entstanden zahlreiche Videos und Zeichnungen, um Opportunity zu ehren.

 


Opportunity Rover On Mars (2004-2019)


Letzte Rettung für NASA-Mars-Rover Opportunity


NASA verabschiedet sich von Marsrover Opportunity